Menü überspringen

Grammar

Der Dativ Singular (der dritte Fall Singular) - das Schrifttschechische

Ma - Maskulinum animatum/belebt
Mi - Maskulinum inanimatum/unbelebt
F - Femininum
N - Neutrum
ähnliche Formen der Pronomen und der Adjektive
Der Fall1 Pronomen2 Adjektive3 Substantive4
Kontextbeispiel kdo, co ten, ta, to můj, moje -ý Adjektive (harte Adjektive)
Der Nominativ Singular endet auf {ý}
-í Adjektive (weiche Adjektive)
Der Nominativ Sg. endet auf {í}
I. Deklinatiosnsgruppe
Der Nominativ Sg. endet auf konsonant/konsonant ohne Häkchen *, -a, -o
II. Deklinationsgruppe**
Der Nominativ Sg. endet auf Konsonant mit Häkchen, -e/-ě***, -c, -j, -tel, -el, -ev
III. Deklinationsgruppe
Der Nominativ Sg. endet auf -a, -st,
3. Dativ
Jdu k...
komu?
čemu?
tomu
tomu

tomu
mému
mému
mojí/mé
mému
novému
novému
nové
novému
modernímu
modernímu
moderní
modernímu
studentu/studentovi
obchodu
škole
kinu
muži/mužovi
počítači
restauraci, kanceláři
parkovišti
kolegovi
-
místnosti
nádraží

Achtung:

  1. Beachten Sie, dass die Endungen der Substantive im Dativ Singular ähnlich den Endungen im Lokativ Singular sind. Im Dativ Sg. gibt es jedoch keine Variation -u und -e/-ě bei Maskulina und Neutra, sondern nur die Endung -u.
  2. Bei den männlichen Substantiven aus der I. Deklinationsgruppe ist die häufigere Endung -ovi (Telefonuju studentovi.). Bei den männlichen Substantiven aus der II. Deklinationsgruppe ist die häufigere Endung -i (Telefonuju muži.) mit der Ausnahme der Vor- und Zunamen, wo wir die Endung -ovi (Telefonuju Tomášovi.) verwenden. Wenn hintereinander zwei oder mehrere männliche Substantive sind, hat die Endung -ovi das letzte Substantiv (Telefonuju panu doktoru Novákovi).
  3. Bei den weiblichen Substantiven aus der I. Deklinationsgruppe werden einige Laute, z.B. k → c, h → z (doktorka → k doktorce, Praha → k Praze) enthärtet.
  4. Bei den weiblichen Substantive aus der I. Deklinationsgruppe verwenden wir nach d, t, n, m, p, b, v, f die Endung . Vergleichen Sie: ke škole × ke kavárně.
  5. Einige Substantive haben in den deklinierten Formen eine Stammänderung (pes – k psovi, dům – k domu).
  6. Einige männliche Vornamen, endend auf -y oder -i/-í, werden wie ein Adjektiv dekliniert moderní (Jiří – k Jiřímu, Johnny – k Jonnymu). Weibliche Vornamen, die auf -y, -i, -o oder einen Konsonant enden, werden nicht dekliniert (Ivy – k Ivy, Maiako – k Maiako, Carmen – ke Carmen).
  7. Merken Sie sich einzelne unregelmäßige Formen (dcera – k dceři).

* Einige Maskulina belebt (oft Eigennamen) und ausnahmsweise auch Maskulina unbelebt enden auf -l, -s, -z, -x (zum Beispiel gehört král, cíl, Klaus, Francouz, Felix) in die II. Deklinationsgruppe und wir deklinieren es wie das Muster muž/počítač.

** Einige männliche Substantive enden auf -tel, -c (z.B. hotel, kostel, tác) und gehören in die I. Deklinationsgruppe. Einige weibliche Substantive, endend auf einem Konsonanten, gehören in die III. Deklinationsgruppe (sehr oft mit der Endung -ost, -st, siehe das Muster místnost). Aber: einige weibliche Substantive (z.B. věc, řeč) deklinieren wir wie místnost und weitere (z.B. moc, pomoc, nemoc, noc, myš, smrt, sůl, paměť, zeď, odpověď, loď) schwanken zwischen den Mustern kancelář und místnost.

*** Eine kleine Gruppe der sächlichen Substantive, endend auf -e/-ě, die einige Tiere (zvíře, prase, kuře...) und Speisen (rajče) bezeichnen, hat eine Sonderdeklination, zum Beispiel im Dativ Singular kuřeti. Einige Maskulina belebt, endend auf -e (z.B. soudce), deklinieren wir (außer Vokativ Sg.) wie das Muster muž, z.B. im Dativ Sg. soudci/soudcovi.

Kommt Ihnen die Tabelle mit den Mustern zu kompliziert vor? Merken Sie sich die Mustersätze für die Adjektive und Substantive im Dativ Singular (I. und II. Deklinationsgruppe):
Jdu k novému modernímu studentu/studentovi a muži/mužovi.
Jdu k novému modernímu obchodu, nové moderní škole a restauraci a novému modernímu kinu.

Die zusammenfassende Tabelle aller Fälle im Singular mit weiteren Erklärungen finden Sie hier.

Nach oben: