Menü überspringen

Grammar

Der Vokativ Plural (der fünfte Fall Plural) - das Schrifttschechische

Ma - Maskulinum animatum/belebt
Mi - Maskulinum inanimatum/unbelebt
F - Femininum
N - Neutrum
Der Fall1 Pronomen2 Adjektive3 Substantive4
Kontextbeispiel kdo, co ten, ta, to můj, moje -ý Adjektive (harte Adjektive)
Der Nominativ Singular endet auf {ý}
-í Adjektive (weiche Adjektive)
Der Nominativ Sg. endet auf {í}
I. Deklinatiosnsgruppe
Der Nominativ Sg. endet auf konsonant/konsonant ohne Häkchen *, -a, -o
II. Deklinationsgruppe**
Der Nominativ Sg. endet auf Konsonant mit Häkchen, -e/-ě***, -c, -j, -tel, -el, -ev
III. Deklinationsgruppe
Der Nominativ Sg. endet auf -a, -st,
5. Vokativ
Volám:
- - moji/mí
moje/mé
noví
nové
moderní
moderní
studenti!
studentky!
muži!/mužové!
kolegyně!
kolegové!
-

Achtung:

  1. Bei Maskulina belebt, Adjektiven und Substantiven werden einige Laute enthärtet, zum Beispiel r → ř, k → c, ch → š (z.B. dobrý doktor – dobří doktoři! hezký kluk – hezcí kluci!).
  2. Einige Maskulina belebt haben die Endungen oder -ové: Maskulina belebt, endend auf -tel, und einige weitere Wörter haben die Endung (z.B. učitelé! Španělé!). Fremde Maskulina belebt, endend auf -f, -g, -l, -m, und einige kurze Maskulina belebt haben die Endung -ové (např. kolegové! fotografové! Rusové!). Merken Sie sich, dass in einigen Fällen die Endungen und -ové mit der Endung -i alternieren, zum Beispiel Angličani!/Angličané!, Švédi!/Švédové!.
  3. Einige Substantive haben in den deklinierten Formen Stammänderungen (pes – psi!).
  4. Einige männliche Namen, die auf {y} oder {i} enden, werden wie ein Adjektiv dekliniert {ex1}. Weibliche Namen, die auf {y2} oder einen Konsonanten enden, werden nicht dekliniert {ex2}.

* Einige Maskulina belebt (oft Eigennamen) und ausnahmsweise auch Maskulina unbelebt enden auf -l, -s, -z, -x (zum Beispiel gehört král, cíl, Klaus, Francouz, Felix) in die II. Deklinationsgruppe und wir deklinieren es wie das Muster muž/počítač.

** Einige männliche Substantive enden auf -tel, -c (z.B. hotel, kostel, tác) und gehören in die I. Deklinationsgruppe. Einige weibliche Substantive, endend auf einem Konsonanten, gehören in die III. Deklinationsgruppe (sehr oft mit der Endung -ost, -st, siehe das Muster místnost). Aber: einige weibliche Substantive (z.B. věc, řeč) deklinieren wir wie místnost und weitere (z.B. moc, pomoc, nemoc, noc, myš, smrt, sůl, paměť, zeď, odpověď, loď) schwanken zwischen den Mustern kancelář und místnost.

*** Eine kleine Gruppe der sächlichen Substantive, endend auf -e/-ě, die einige Tiere (zvíře, prase, kuře...) und Speisen (rajče) bezeichnen, hat eine Sonderdeklination, z.B. im Vokativ Plural kuřata. Einige Maskulina belebt, endend auf -e (z.B. soudce), deklinieren wir außer Vokativ Sg. wie das Muster muž, z.B. im Vokativ Pl. soudcové!.

Kommt Ihnen die Tabelle mit den Mustern zu kompliziert vor? Merken Sie sich die Mustersätze für die Adjektive und Substantive im Vokativ Pl. (I. und II. Deklinationsgruppe):
Volám studenti a muži/mužové!
Volám studentky a kolegyně!

Die zusammenfassende Tabelle aller Fälle im Plural mit weiteren Erklärungen finden Sie hier.

Nach oben: