Menü überspringen

Grammar

Die Wortfolge

Die tschechische Wortfolge ist flexibel. Die Information, die bereits früher erwähnt wurde oder sonst bekannt ist, steht im Tschechischen gewöhnlich am Anfang des Satzes. Die neue Information ist meistens am Ende des Satzes platziert.

Die Regel der zweiten Position im tschechischen Satz

Es gibt einige kurze unbetonte Wörter (genannt Enklitika), die nicht am Anfang des Satzes stehen können. Die Enklitika werden im Satz auf die s.g. zweite logische Position gereiht (also nicht unbedingt hinter das erste Wort, aber hinter die erste Information. Im Falle, dass sich auf der zweiten Position mehrere unbetonte Wörter auf einmal "treffen", werden sie wie folgt gereiht:

Die zweite logische Position
Der Anfang des Satzes ... Hilfsverben des Präteritums Rückbezügliches se und si kurze Formen der Personalpronomen im Dativ kurze Formen der Personalpronomen im Akkusativ und das Pronomen to ... das Ende des Satzes.
Díval jsem se - - na televizi.
Bál jsem se mu to dát.

Achtung: die Konjunktionen a und ale am Anfang des Satzes zählen nicht, zum Beispiel:
Včera dopoledne jsem se učil a pak jsem psal projekt.
Včera dopoledne jsem se učil, ale pak jsem pracoval.

Nach oben: